Meine 10 wertvollsten Learnings aus 10 Jahren in der Beauty-Branche

10 Learnings aus 10 Jahren
Seit 10 Jahren bin ich mittlerweile in der Branche tätig. Ich habe in diesen Jahren so viel gelernt und freue mich schon auf die nächsten 10 Jahre, in denen ich noch viel mehr lernen werde. In dieser Podcastfolge teile ich meine 10 wertvollsten Learnings mit dir: Es geht um Vogue Covershoots, selbst verursachten Stress in der Selbständigkeit, Investitionen in Weiterbildungen uvm.

Klicke hier, um den Audioplayer zu laden:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von anchor.fm zu laden.

Inhalt laden

1) Speicher deine Dateien in einer Cloud ab.

2022 habe ich auf unangenehme Weise gelernt, wie wichtig es ist, meine Dateien immer in einer Cloud zu speichern, damit sie nicht verloren gehen.

Deshalb habe ich mittlerweile alles in der Dropbox gespeichert und kann überall, von meinem Handy und Laptop, auf meine Dateien zugreifen.

Meine Dokumente und Tabellen erstelle ich auch nur noch in Google Drive. So kann ich einfacher mit anderen zusammenarbeiten und Dateien freigeben.

2) Neben den handwerklichen Fähigkeiten gibt es noch viele weitere Kenntnisse, die du brauchst.

Es reicht leider nicht aus, nur schminken oder Haare stylen zu können. Damit du mit Make-up und Hairstyling Geld verdienst, musst du wissen, wie du dich vermarktest.

Lerne von Anfang an, richtig mit Finanzen umzugehen, deine Buchhaltung ordentlich zu machen, schöne Fotos zu schießen, ein aussagekräftiges Portfolio aufzubauen und dich bei Kunden zu verkaufen.

Es ist egal, wie viel Erfahrung du hast: Jemand mit besserem Verkaufstalent, aber schlechteren Make-up Skills, kann mehr Jobs als du bekommen.

3) Du hast nie zu wenig Zeit oder zu wenig Geld, sondern einfach andere Prioritäten.

Hast du wirklich zu wenig Zeit, um für ein Coaching oder einen Workshop etwas weiter anzureisen?

Oder ist es dir das Coaching einfach nicht wert?

Überlege mal, wofür du dein Geld und deine Zeit ausgibst und wie du deine Prioritäten shiften kannst.

4) Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, ist Gold wert.

Ein bisschen Glück gehört immer dazu.

Du kannst deine Chancen aber deutlich erhöhen, indem du mehr freie Projekte annimmst, dich vernetzt und aktiv bist. 

Je mehr du machst, desto größer sind deine Chancen genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.

5) Es gibt immer jemanden, der besser, talentierter, erfolgreicher ist als du. Vergleiche dich nur mit dir selbst.

Es liegt in unserer Natur, dass wir uns immer mit Leuten vergleichen, die weiter sind als wir selbst.

Vergiss nicht, dass es fast allen so geht und wir alle dieselben Probleme haben.

Wenn du merkst, dass dir Vergleiche mit anderen nicht gut tun, solltest du diese so gut es geht vermeiden.

Du solltest dein einziger Maßstab sein. Versuche einfach, jeden Tag ein bisschen besser zu sein und Schritt für Schritt an deine persönlichen Ziele zu kommen.

10 Learnings aus 10 Jahren in der Beauty-Branche

6) Du hast nie ausgelernt.

Je mehr du weißt, umso mehr weißt du, dass du nichts weißt.

Seh es als Chance, wachsen zu können und immer ein neues Ziel zu haben, auf das du hinarbeiten kannst.

Wie langweilig wäre es, wenn wir irgendwann alles wüssten?

Ruh dich nicht auf deinem Wissen aus, sonst überholen dich andere. Es wird immer neue Techniken und Trends geben, die du für deine Kunden lernen solltest.

7) Die renommiertesten Jobs bringen am wenigsten Geld.

Die coolsten Jobs, auf die jeder hinarbeitet, sind meistens die mit der geringsten Gage.

Shootings für die Vogue oder andere beliebte Editorials sind zwar gut fürs Portfolio, aber schlecht für deinen Geldbeutel.

Die “langweiligsten” Jobs, zum Beispiel Business Portraits, sind in der Regel viel besser bezahlt.

8) Gegenseitiger Support ist viel sinnvoller als Konkurrenzdenken.

Ehrliche, tiefe Verbindungen bringen dir mehr Erfolg als Missgunst.

Es gibt trotzdem auch Kollegen, die egoistisch handeln und dich ausnutzen werden.

Nimm niemandem Jobs weg, die dir nicht zustehen und gönne anderen ihren Erfolg.

Im Umkehrschluss wirst du auch mehr Jobs bekommen und immer einen Ansprechpartner haben, den du um Rat fragen kannst.

9) Du kannst nie früh genug mit Weiterbildung anfangen.

Ich hab erst 2017, also 5 Jahre nach meiner Hair & Make-up Artist Ausbildung meine erste Weiterbildung gemacht.

Das war damals eine zweitägige Make-up Masterclass.

Danach habe ich jedes Jahr mindestens drei Weiterbildungen gemacht. Das können Workshops, Onlinekurse, Einzelcoachings oder Masterclasses sein.

Übrigens auch nicht nur im Make-up und Hairstyling, sondern auch viele andere Themen, die wichtig sind: Buchhaltung, Business Aufbau, Persönlichkeitsentwicklung etc.

Durch Weiterbildungen habe ich einen riesigen Schritt nach vorne gemacht und mich enorm verbessert.

Sie es wie eine typische Investition: Je früher du anfängst, desto höher ist deine Rendite.

10) Du bist selbst dafür verantwortlich, wie viel Stress du hast. Pausen sind genauso wichtig wie produktive Phasen.

Willst du selbst und ständig arbeiten?

Oder die Vorteile der Selbständigkeit nutzen, um dir ein Business nach deinen Vorstellungen aufzubauen?

Lerne, auch mal nein zu sagen und plane Pausenzeiten aktiv ein.

Überlege dir Regeln, die deine Entscheidungen vereinfachen. Je öfter du nein sagst, desto einfacher wird es.

Warteliste für die Onlinekurse

Du möchtest noch mehr von mir lernen?

In meinem Online-Programm BEAUSS bringe ich dir nicht nur Make-up Techniken, sondern auch das nötige Business Know-How bei, um deinen Start in die Selbständigkeit perfekt zu meistern!

BEAUSS öffnet im März 2023 wieder für eine Woche.

Komm jetzt auf die Warteliste, um den Start nicht zu verpassen:

Alexandra

Alexandra

Share:
Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social Media
Beliebte Beiträge
Bleibe immer auf dem Laufenden
Melde dich für meinen Newsletter an

Erhalte wöchentlich kostenlose Tipps und Inspiration rund um Make-up, Hairstyling und Business.

Infos zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Kategorien
Nicht verpassen

Das könnte dir auch gefallen

Vermögensaufbau
Money Mindset statt finanzielles Trauma: So hast du deine Finanzen im Griff und baust dir Schritt-für-Schritt ein Vermögen auf

Finanzen für Fortgeschrittene. In dieser Folge erkläre ich dir die Grundlagen für finanzielle Freiheit. Als selbständiger Make-up Artist ist deinem Gehalt keine Grenze nach oben gesetzt. Das ist ein großer Vorteil gegenüber Angestellten. Nutze diesen Vorteil und investiere alles, was am Ende des Monats übrig ist, um dir Schritt-für-Schritt ein Vermögen aufzubauen. Ich verrate dir, welche Mindest Shifts du brauchst und welche Möglichkeiten es gibt. Diese Podcastfolge legt den Grundstein für deine finanzielle Bildung.

Buchhaltung Tipps für Selbständige
Alles, was du am Anfang über Buchhaltung wissen musst

Wenn du dich gerade selbstständig machst oder gemacht hast, gibt es einige wichtige Schritte, die du unternehmen solltest, um deine Finanzen im Griff zu haben. Beschäftige dich von Anfang an mit dem Thema und setze ein funktionierendes System für deine Buchhaltung auf. Nur so vermeidest du Fehler, die dich Nerven und Geld kosten können.

Serienwelt
Von der Praktikantin zur Chefmaske: Interview mit Hanni Zollo über die Serienwelt

Ist dir Sicherheit wichtiger als Flexibilität? Dann bist du vielleicht in einem Angestelltenverhältnis besser aufgehoben, als in einer Selbständigkeit! Als Make-up Artist kannst du bei Serienproduktionen angestellt werden und geregelte Arbeitszeiten sowie fixe Gehälter bekommen. Die Make-up Artistin Hanni Zollo hat 12 Jahre für Serien geschminkt und teilt im Podcastinterview ihre Erfahrungen mit uns.