Wie du als Make-up Artist Kundenwünsche richtig verstehst

Kundenwünsche richtig verstehen
Hast du dich schon Mal überfordert gefühlt, weil deine Kunden dir zu viele verschiedene Inspirationsfotos von Make-ups & Frisuren gezeigt haben? Ich zeige dir in meinem Blogpost, welche Fragen du stellen solltest, um Kundenwünsche besser zu verstehen!

Inhaltsverzeichnis

Was will meine Kundin wirklich?

Was meine ich damit? Oft tendieren wir dazu, immer die gleichen Frisuren & Make-ups zu machen und dieselben Techniken zu benutzen. Dinge, die für uns funktionieren und die wir im Schlaf machen könnten. Ist ja auch logisch! Wir fühlen uns damit sicher und wissen, dass wir das gewünschte Ergebnis erzielen. 🎯

✋🏼 Dieses Ergebnis muss aber nicht automatisch auch der Kundenvorstellung entsprechen!

Um herauszufinden, was die Kundin wirklich will, müssen wir Fragen stellen. Ich sage meinen Bräuten zum Beispiel vor der Probe, dass sie mir Bilder von Frisuren schicken sollen, die ihnen gefallen. Das steht auch bereits auf meiner Brautstyling Homepage. Damit kann ich mich vorbereiten und mir Gedanken über den Aufbau der Frisur machen.

Sollte ich nicht genau wissen, wie ich die Kundenwünsche umsetze, bereite ich mich so gut es geht darauf vor. Ich suche nach Tutorials auf YouTube oder Instagram und schaue mir meine gekauften Onlinekurse an, bis ich einen Weg gefunden habe, die Wünsche umzusetzen.

In der Vergangenheit kam es allerdings auch schon öfter vor, dass mir folgende „Inspirationsbilder“ geschickt wurden:

Kundenwünsche verstehen

Ich kann es natürlich sehr gut verstehen, dass es schwer ist, sich auf eine Frisur festzulegen, weil es einfach so viele schöne Frisuren gibt! Bei solch einer Anzahl an Fotos ist es aber fast unmöglich herauszufinden, was der Kundin wirklich gefällt. Aus diesem Grund habe ich die Bilderanzahl auf drei Stück begrenzt. 😂

Inspirationsbilder analysieren

Nachdem du also ein paar Bilder als Referenz bekommen habt, kannst du diese zusammen mit der Kundin analysieren. Stell zuerst die Frage: „Was gefällt dir an diesen Frisuren?“ 💇🏼

Sie könnte sagen: „Mir gefällt der Dutt auf diesem Bild, das seitliche Flechtelement auf dem anderen Bild und dass alle Frisuren locker aussehen und nicht zu streng am Kopf aufliegen.

Aha! 👀 Jetzt weißt du schon, dass sie eine lockere Hochsteckfrisur mit seitlicher Flechtung und einem bestimmten Dutt haben möchte.

Um sie noch besser zu verstehen, ist die zweite Frage enorm hilfreich: „Was gefällt dir an den Frisuren nicht?“ 👎🏼

Den Kunden ist es meist selbst nicht bewusst, warum ihnen bestimmte Fotos zusagen und andere nicht. Mit dieser Frage kannst du dem auf den Grund gehen und vermeidest am Ende eine Situation, in der die Kundin sich nicht wohl fühlt, euch aber nicht sagen kann, woran es liegt.

Kundenwünsche richtig verstehen

Weitere Fragen, um Kundenwünsche besser zu verstehen

Als nächstes kannst du Folgendes fragen: „Was magst du an deinem Gesicht nicht so sehr?“ Diese Frage ist vielleicht ein wenig unkonventionell, kann aber durchaus helfen. Jeder hat etwas, das einem nicht so gut an sich gefällt. Bei mir ist es zum Beispiel meine hohe Stirn. 🤭

Früher habe ich mir immer selbst einen seitlichen Pony geschnitten, um meine Stirn möglichst gut zu verdecken. Heute bin ich zwar selbstbewusster und habe andere Probleme, als meine hohe Stirn (für die man eh nichts kann), würde mich aber immer mit einer Frisur wohler fühlen, bei der genug Strähnen im Gesicht herausgelassen wurden. ❣️

Sei es die hohe Stirn, zu große Nase 🤥, das Profil oder die Ohren – mit dem geeigneten Styling kannst du dafür sorgen, dass die Kundin ihre kleinen Unsicherheiten vergisst und dir dafür dankbar ist! 🙏🏼

P.S.: Ich habe einen ganzen Blogpost darüber verfasst, wie du diese Unsicherheiten mit einfachen und effektiven Tipps kaschierst.

Wie du deine Kunden optimal beraten kannst

Besonders bei Bräuten kommen weitere Faktoren dazu, die du unbedingt vorab klären solltest:

  • Wo soll der Scheitel sein?
  • Welchen Ausschnitt hat das Kleid?
  • Werden Haar Accessoires oder ein Schleier eingebaut?


Diese Fragen kannst du auch bei anderen Stylings stellen. Beziehe grundsätzlich immer die Kleidung und Accessoires mit ein.

Bei Beauty Shootings liegt der Fokus auf Haaren & Make-up, weshalb die Models nur bis zu den Schultern fotografiert werden. In dem Fall ist die Kleidung nicht zu sehen oder die Schultern werden absichtlich frei gehalten.

Außerdem solltest du die Ausgangslage deiner Kundin miteinbeziehen: In welchem Zustand ist ihre Haut und welche Haarstruktur hat sie? Bestimmte Kundenwünsche sind einfach nicht realistisch umsetzbar, wenn die Ausgangslage nicht stimmt.

Mit diesen ganzen Infos kannst du deine Kundin dann optimal beraten.

Kundenvorstellungen

Wie du Kundenwünsche verstehen und erfüllen kannst

Eine ganz wichtige Sache zum Schluss: Setze realistische Erwartungen! (siehe Kylie Jenner 🤣)

Hat das Model auf den Fotos helle oder gesträhnte Haare, dann stelle klar, dass das Ergebnis bei dunklen Haaren anders aussehen wird. Die Strukturen werden einfach nicht so stark zu sehen sein. Die meisten Kunden wissen das selbst, es ist aber trotzdem hilfreich, es zu betonen, denn wir sind keine Zauberer. 🧙🏻‍♀️

Damit stellst du sicher, dass du die Kundenwünsche verstehen sowie erfüllen kannst. Zufriedene Kunden bedeutet regelmäßige Buchungen, Weiterempfehlungen und ein erfolgreiches Business!

Wie man am besten mit dunklen Haaren umgeht und welche spezifischen Dinge du machen kannst, um bestimmte Unsicherheiten zu kaschieren, erfährst du in meinen nächsten Blogposts!

Bis dahin adiós amigo,

Alexandra

Alexandra

Share:
Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social Media
Beliebte Beiträge
Bleibe immer auf dem Laufenden
Melde dich für meinen Newsletter an

Erhalte wöchentlich kostenlose Tipps und Inspiration rund um Make-up, Hairstyling und Business.

Infos zum Newsletterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

Kategorien
Nicht verpassen

Das könnte dir auch gefallen

Flugreisen als Make-up Artist
Flugreisen als Make-up Artist? So transportierst du dein Kit sicher zum Job

Du hast einen Job im Ausland oder einer anderen Stadt? Herzlichen Glückwunsch! Damit dein Make-up Kit sicher ankommt und die Flugreise übersteht, gebe ich dir meine besten Reisetipps für Make-up Artists! Danach weißt du, wie du Puderprodukte sicher transportierst, was auf keinen Fall ins Aufgabegepäck darf und wie du deinen Koffer selbst tracken kannst.

Hairstyling ohne Friseurmeister
Hairstyling ohne Friseurmeister? Alle Infos zur Anmeldung als Brautstylistin und der Ausnahmebewilligung

Da ich immer wieder die Frage bekomme, ob man denn ohne Friseurmeister Haare stylen darf, fasse ich in diesem Blogpost alles zusammen, was ich darüber weiß. Bitte beachte jedoch, dass meine Recherchen keine verbindlichen, rechtssicheren Aussagen sind. Um sicher zu gehen, was in deinem individuellen Fall zutrifft, solltest du dich mit einem Anwalt, der zuständigen Kammer oder dem Finanzamt in Verbindung setzen.

Hairstylist werden - aber wie? Diese 5 Wege führen zum Ziel!
Hairstylist werden – aber wie? Diese 5 Wege führen zum Ziel!

Jeden Tag wunderschöne Frisuren erschaffen, vielleicht sogar für TV-Produktionen, Laufstege oder Magazine … Davon träumst du? Das muss kein Traum bleiben: Es gibt viele Wege, wie du dich als Hairstylist verwirklichen kannst. Ich teile in diesem Blogartikel 5 mögliche Pfade in die Freiberuflichkeit als Hairstylistin mit dir – bestimmt ist einer für dich dabei!

Haare stylen als Make-up Artist – warum du es können solltest und wie du an deinen Skills feilst
Haare stylen als Make-up Artist – warum du es können solltest und wie du an deinen Skills feilst

Für manche Make-up Artists ist Hairstyling das pure Grauen – und wer mich länger kennt, weiß, dass auch ich früher total ungern Haare gestylt habe. Aber ich habe eine gute Nachricht für dich: Mittlerweile fällt es mir genauso leicht wie Make-up und ich mache es total gern! Aus meinen Coachings weiß ich aber, dass es vielen MUA so geht wie mir früher. Du bist also nicht allein, wenn du denkst: „Ich hab eigentlich gar keine Lust, Hairstyling zu lernen!“ Darum habe ich hier für dich Gründe gesammelt, warum du Hairstyling lernen solltest und wie du das am besten anstellst.